Geistige Freiheit

Eigentlich ist mir persönlich vollkommen egal, ob irgendwer objektorientiert entwickelt. Von mir aus kann jeder sich das Leben so schwer machen, wie er möchte.

Was mir aber nicht egal ist: Dass alles niedergemacht wird, was nicht auf diese Weise entwickelt wurde.

Objektorientierung geht mit einem Denken einher, das alles, was nicht objektorientiert ist, als unsauber diskreditiert.

Man versuche doch nur mal in einem beliebigen Projekt einfach zu sagen: "Ich möchte nicht objektorientiert entwickeln. Ich glaube, dass es anders besser geht."

Das funktioniert nicht. Das geht dann ganz schnell soweit, dass einem das Recht überhaupt noch zu programmieren abgesprochen wird.

Die Sauberkeitsfanatiker versuchen alles auszulöschen, was in ihren Augen "unsauber" (nicht objektorientiert) entwickelt wurde.

Das ist eine Form diktatorischer Unfreiheit.

Es geht um die Freiheit der Lösung.

Es geht darum, dass jeder entwickeln kann, wie er will, ohne dafür verunglimpft zu werden.

Es geht um die Freiheit des Andersdenkenden.

Alle Formen von Diktatur bzw. diktatorischer Maßregelung beruhen immer darauf, dass diejenigen, die sich anmaßen anderen diktieren zu können, wie sie zu denken und zu handeln haben, sich vollkommen im Recht wähnen. Sie meinen, die Welt vor jenen Querulanten beschützen und sie von ihnen befreien zu müssen, damit nicht "ganz Schlimmes" geschieht.

nächstes Kapitel: Wahrheit
Stichworte:
Freiheit